EBEP-210701_Blog_Bild_Pantonefarbe-2880x1000px

von Vicky
19.12.2022

Pantone setzt Artenschutz ins Rampenlicht

Unsere Ökosysteme sind gefährdet und brauchen unsere Initiative, um geschützt zu werden. Das berühmte Pantone Colour Institute (PCI) will mit dem neuen Farbton PANTONE 1775 C auf die alarmierende Geschwindigkeit hinweisen, mit der wir die Vielfalt der Arten und Ökosysteme verlieren – und das Interesse für die Initiative der Vereinten Nationen stärken. Das Ziel: Bis 2030 sollen mindestens 30 Prozent der Landflächen und Ozeane der Welt in Vielfalt erhalten werden.

 

Aber wieso ausgerechnet Pink?
Was hat Pink mit Biodiversität zu tun? Das Pantone Colour Institute erklärt es so: Die neue „Colour of Biodiversity“ wurde vom ältesten überlieferten Farbpigment der Welt inspiriert. Es handelt sich um ein hellrosa Pigment, circa 1,1 Milliarden Jahre alt, das tief unter der Sahara in Afrika gefunden wurde. „Wir dachten, dass die Sahara, die als einer der ältesten Orte der Erde gilt, als Inspiration dienen kann, um zu zeigen, was in der Erde vorgefunden wurde, bevor sie besiedelt wurde und die Menschen die Möglichkeit hatten, die natürlichen Ressourcen der Umwelt zu verschmutzen.“, so Laurie Pressman, Vizepräsidentin des Pantone Color Institute.

Ganz viel vom neuen Pink und interessante Hintergründe zu Biodiversität gibt es von Künstlern, Designern, Akademikern und Journalisten kreativ und liebevoll aufbereitet. Auf der interaktiven Webseite. Hier kann sich der User spielerisch durch die Welt der Arten und Ökosysteme klicken, scrollen und schwenken – und sich begeistern lassen. In den kommenden Jahren soll kommunikativ immer wieder kreativ nachgelegt werden – durch Kampagnen, Dokumentarfilme aber auch biodiversitätsfreundliche Designlösungen.

Wer direkt auf die Initiative rund um das neue Pantone-Pink aufmerksam machen möchte, kann mit dem Hashtag #ColorofBiodiversity die Botschaft direkt selbst verbreiten.



Weitere Blog-Artikel